Event-Tipp: Berlin Yoga Conference

Alles schon da gewesen.

Der Berliner (und die Berlinerin) tut ja ganz gerne so, als würde ihn alles langweilen. Also alles außer Berlin. Denn hier hat er (sie) ja alles, was er braucht. Die krassesten Party, die besten Restaurants, die schicksten Cafés, die coolsten Klamotten und überhaupt: Berlin halt. Und auch mich zieht es noch immer regelmäßig ins dicke B, meine persönliche Yogametropole. Hier bin ich zum Yogi geworden, hier habe ich diese Blog gestartet und hierher komme ich immer noch regelmäßig um zu arbeiten, Yoga zu üben und Freunde zu treffen. Allerdings fehlt der Perle an der Spree meiner Meinung nach doch eine klitzekleine Kleinigkeit, um für mich zur absoluten Yogahauptstadt zu werden: Eine richtige und tatsächliche Yoga-Konferenz. Bisher war ich dafür entweder direkt vor meiner Haustür bei der Yogaworldoder aber ich bin mit Vollgas an Berlin vorbeigeflogen, um die Copenhagen Yoga Conference zu besuchen Natürlich gibt es reichlich Events und Festivals zum Thema Yoga in Berlin – aber eine Konferenz, die ihren Namen auch verdient? Dafür muss man in andere deutsche Städte reisen. Zeit, dass sich daran etwas ändert!

Der Berliner (und die Berlinerin) tut ja ganz gerne so, als würde ihn alles langweilen. Also alles außer Berlin. Denn hier hat er (sie) ja alles, was er braucht. Die krassesten Party, die besten Restaurants, die schicksten Cafés, die coolsten Klamotten und überhaupt: Berlin halt. Und auch mich zieht es noch immer regelmäßig ins dicke B, meine persönliche Yogametropole. Hier bin ich zum Yogi geworden, hier habe ich diese Blog gestartet und hierher komme ich immer noch regelmäßig um zu arbeiten, Yoga zu üben und Freunde zu treffen. Allerdings fehlt der Perle an der Spree meiner Meinung nach doch eine klitzekleine Kleinigkeit, um für mich zur absoluten Yogahauptstadt zu werden: Eine richtige und tatsächliche Yoga-Konferenz. Bisher war ich dafür entweder direkt vor meiner Haustür bei der Yogaworld oder aber ich bin mit Vollgas an Berlin vorbeigeflogen, um die Copenhagen Yoga Conference zu besuchen Natürlich gibt es reichlich Events und Festivals zum Thema Yoga in Berlin – aber eine Konferenz, die ihren Namen auch verdient? Dafür muss man in andere deutsche Städte reisen. Zeit, dass sich daran etwas ändert!

Vorhang auf.

Ich weiß selbst nicht genau, wie es passiert ist, aber auf einmal war sie da. Überall. Die Berlin Yoga Conference. Mehr oder weniger aus dem Nichts heraus erschuf Yogalehrerin Anastasia Shevchenko eine Veranstaltung, die für mich persönlich eine Lücke schließt. An einem Ort, der perfekter nicht sein könnte: Der Malzfabrik in Berlin-Tempelhof. Mit einem Programm, dass sich sehen lassen kann, mit internationalen Lehrern und spannenden Workshops und Events. Und mit einem professionellen Auftritt, bei dem alles durch- und zu Ende gedacht scheint. Als Immer-noch-Teilzeit-Berliner freue ich mich nicht nur auf die Berlin Yoga Conference vom 24. bis 26 Mai 2019. Ich freue mich auch ganz besonders, dass ich als Partner ein kleiner Teil davon sein kann. Im Interview durfte ich die Gründerin Ana Shevchenko meine Fragen zu ihrem Herzensprojekt stellen:

  

Okay, first things first: Kannst du dich bitte kurz vorstellen?

Mein Name ist Ana und ich praktiziere seit 15 Jahren Yoga, seit sechs Jahren unterrichte ich auch selbst. Geboren bin ich in der Ukraine, aufgewachsen in Kanada, danach habe ich unter anderem in Spanien gelebt und die Welt bereist. In Berlin lebe ich seit mehr als sechs Jahren, hier habe ich auch meine drei Kinder (9 Monate,1 und 3 Jahre alt) bekommen.

Warum braucht Berlin noch ein Yoga Event?

Die Berlin Yoga Conference ist als internationale Veranstaltung geplant: Also nicht nur als Anlaufpunkt für die Hauptstadt, sondern für ganz Deutschland bzw. Europa. Meine Vision ist eine multinationale jährliche Tradition, die sich in einer wachsenden Community aus Yogis, Lehrern und interessanten Menschen etablieren kann. Ja, es gibt schon viele tolle Yoga-Events in Europa und auch in Deutschland und Berlin. Meine Vision ist ein Ort, an dem Yogis aus ganz Europa zusammenkommen und sich richtig eng verbinden und vernetzen, so wie das z.B. bei Events in den USA passiert. Und dafür kann ich mir keinen passenderen Ort als Berlin vorstellen.

  

Was genau unterscheidet die Berlin Yoga Conference von anderen Veranstaltungen?
Wenn du ein großes Yoga-Event organisierst, möchtest du ihm natürlich deine persönliche Note geben: Ich plane das Programm, lade die Lehrer ein mache alles so perfekt wie möglich. Für mich, nach meiner eigenen Vision. Und genau das ist mein Ziel: Ich möchte gar nicht „everybody’s darling“ sein, sondern alles so machen, wie ich es eben mache. Was die Berlin Yoga Conference aber auf jeden Fall sein wird, ist ein großes Yoga Event in einer wunderbaren Stadt mit phantastischen Menschen und einem durchdachten Programm.

Und warum sollte ich als Mann die Konferenz unbedingt besuchen?
Aus denselben Gründen wie dir Frauen: Weil wir so viele tolle Lehrerinnen und Lehrer und Yoginis und Yogis sein werden. Und ich freue mich auf jeden einzelnen von ihnen.

Ich freue mich auch, vielen Dank.
Ich bedanke mich.

  

Wir fahren nach Berlin.

Berlin ist ja bekanntlich immer eine Reise wert – sogar wenn man (wie ich) fast sieben Jahre dort gelebt hat. Und nächstes Jahr gibt es mit der Berlin Yoga Conference einen besonders guten Grund, an die Spree zu fahren. Ich werde auf jede Fall vor Ort sein und das umfangreiche Programm genießen. Du auch? Dann kannst du dir mit dem Code „yogadude“ einen Rabatt von 10 % auf alle Tickets sichern. Auch auf Sonderangebote wie die Early Bird-Tickets, die noch bis zum 31.12.2018 erhältlich sind. Wie sehen uns in Berlin. Namaste.

BERLIN YOGA CONFERENCE
24. bis 26. Mai 2019
Bessemerstr. 2–14
12103 Berlin
www.berlinyogaconference.org 

Fotos: Berlin Yoga Conference / Ana Shevchenko